Bands

Veröffentlicht am 14.09.2015 von Harry Pfliegl

0

4Xang: mehr als „nur Kabarett“

15 Jahre lang stand der Name 4Xang für eine einzigartige Mischung aus Gesang und Kabarett, wobei die Bandbreite vom traditionellen Gstanzl bis hin zum Jazz reichte. Die treibende Kraft hinter dem Projekt 4Xang war Wilfried Scheutz, der der die A-capella-Gruppe zusammen mit früheren EAV-Kollegen gegründet hatte.

Eine kurze Geschichte von 4Xang

Der erste Auftritt von 4Xang erfolgte anlässlich des Jubiläumskonzerts 25 Jahre Wolfgang Ambros. Auf der Bühne standen neben Wilfried Scheutz dessen früherer EAV-Kollege Erik Breit, Klaus-Emilio Kofler und Heinz Jiras. Erik Breit stieg allerdings bereits 2004 aus und wurde von Nino Holm abgelöst, der zuvor ebenfalls bei der EAV gespielt hatte. 4Xang wurde 2010 aufgelöst. Während Heinz Jiras, Nino Holm und Klaus-Emilio Kofler wenig später von der Band Wiener Blues engagiert wurde, arbeitete Wilfried Scheutz an eigenen Projekten weiter.

Der Macher von 4Xang

Bevor Wilfried Scheutz 4Xang gegründet hatte, konnte er bereits auf eine lange Karriere als Sänger, Schauspieler und Songwriter zurückblicken. Seine künstlerische Karriere startete Wilfried Scheutz nahezu zeitgleich mit dem Beginn seines Studiums in Graz.

Unter anderem veröffentlichte er 1973 das Innsbrucker Vogelfängerlied in einer rockigen Neuinterpretation sowie eine Hardrockversion des Kufsteinliedes. Vor allem diesen beiden Titeln ist es zu verdanken, dass Wilfried Scheutz zu den frühen Wegbereitern der Neuen Volksmusik zählt. Nachdem er sich einen Ruf als rockige Rampensau erarbeitet hatte, arbeitete er von 1978 bis Mitte 1979 als Sänger für die EAV. Auch während der Zeit bei 4Xang hatte er parallel an weiteren Projekten aus verschiedenen Genres gearbeitet.

Foto: www.schuettelkeller.de

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht