Bands

Veröffentlicht am 16.05.2017 von Sabine Müller

0

Joy

Die Band wurde Mitte der 80er Jahre von Andy Schweitzer, Freddy Jaklitsch und Manfred Temmel gegründet. Ohne Erfolge nahm das Label OK-Musica das Trio unter Vertrag. Das Label bat Michael Scheickl, der 1982 Österreich beim Eurovision Song Contest vertrat, das Trio auf dem Laufbahn ihrer Karriere zu unterstützten und zu begleiten.

1985 nahmen sie ihre erste Single „Lost in Hong Kong“ auf und verfehlten knapp die Charts. Jedoch schaffte es die folgende Single „Touch by Touch“ in die Charts von Österreich und Deutschland. Ein Jahr später folgte ihr erstes Album „Hallo“ und wurde in über 30 Ländern bekannt und das Trio schaffte den internationalen Durchbruch. Selbst bis in die UdSSR schaffte die Band ihre Songs bekannt zu machen. Ihre Songs beinhalteten nichts Politisches und deshalb hatte das Trio die Chance, als eine von wenigen Bands, hinter dem Eisernen Vorhang zu spielen. ’86 und ’87 gab die Band sogar in der Fernsehsendung „Ein Kessel Buntes“ in der DDR Konzerte.

Zweites Album

’86 entstand ihr zweites Album „Joy and Tears“ und ihre Single „Japanese Girls“ wurde in Asien ein echter Erfolg. In Asien ging es im Jahre 1987 von den Monaten Januar bis Februar auf Tour. Bangkok, Hongkong, Singapur, Taiwan und Seoul über 60.000 Zuschauer und Fans – Ausnahmezustand. Ein Jahr später startete das Trio Konzerte in der USA. ’89 verließ Andy Schweitzer die Band und Johannes Groebl wurde als drittes Mitglied in die Gruppe aufgenommen. Die Band arbeitete an weiteren Hits und viele Songs konnten Chartplatzierungen deutschland- und österreichweit sowie international erreichen. 1996 begann die Aufnahme für ein neues Album das trotz Fertigstellung nie veröffentlicht wurde.

Auftritte als neues Trio

Im Folgejahr beschlossen Freddy Jaklitsch und Manfred Temmel ein neues Projekt zu starten und gründeten eines der erfolgreichsten Projekte der österreichischen Musikszene „Schlager-Pop-Band Seer“. Im selben Jahr konnte die Band in Moskau im Gorki-Park ein Konzert beim Dancing – City Festival spielen. 2002 nahm die Band am ersten Disco-80-Festival teil. Danach folgte eine mehrjährige Pause.

25-jähriges Jubiläum

2010 entschieden sich Freddy Jaklitsch, Manfred Temmel und Andy Schweitzer in der Ursprungsform ihre 25. jähriges Jubiläum eine Wiedervereinigung zu feiern. In alter Frische zurück wurden die drei Musiker nochmals nach Moskau für das Legend-of-Retro-FM-Festival eingeladen. Ende des Jahres erschien eine Maxi- CD „Touch by Touch“, die in Deutschland auf Platz 18. und in Österreich sogar auf Platz 1. der Charts kam.

Ein Jahr später erschien ein weiteres Album „Enjoy“, dass wieder in den österreichischen Charts eine Platzierung fand. Ebenso wurde das Album in Kooperation mit dem russischen Label CD-Land und dem ungarischen Label Hargent Media in den dortigen Ländern vertrieben und auf den Markt gebracht. Auch in Estland konnte die Band auf diversen Festivals spielen. Über 7.000 Zuschauer und Fans reisten von Lettland an um im Nachbarland das Trio spielen zu hören. Weitere Auftritte in Moskau folgten. Trotz den Erfolgen, blieb die Band bis heute eine bodenständige Truppe, die auch bei den heimischen Zuschauern immer noch gerne gesehen und gehört wird.

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht