Bands

Veröffentlicht am 17.01.2017 von Sabine Müller

0

Neue Wiener Concert Schrammeln

Die Neuen Wiener Concert Schrammeln sind ein Schrammelquartett das so viel bedeutet wie ein Wiener Volksmusik Quartett.

1994/95 wurde das Quartett von Peter Ulher und Valmir Ziu an der Violine gemeinsam mit Günter Haumer an der Klarinette und Harmonika sowie Peter Havlice an der Kontragitarre rund um den Schauspieler und Sänger Boris Eder gegründet. Die fünf Wiener hatten die Absicht die alte Wiener Volksmusik aufleben zu lassen und auch Eigenkompositionen zu veröffentlichen.

Aktuelle Besetzung, Auftritte sowie Diskografien

2010 wurde der Musiker Valmir Ziu an der Violine von Clemens Fabry abgelöst.

Ein Jahr später wechselte die Band nochmals die Besatzung. Bis heute besteht die Band aus Peter Uhler/ Johannes Dickbauer/ Niki Tunkowitsch (Violine), Walther Soyka/ Helmut Stippich (Chromatische Knopfharmonika) und Peter Havlicek (Kontragitarre). Diese Besetzung kann man auch auf ihrer CD „Kronjuwelen“ hören.

Insgesamt nahm die Band Neue Wiener Concert Schrammeln sieben CDs auf. Auch arbeitete die Band gemeinsam mit verschiedenen Schauspielern und Sängern wie Wolfram Berger oder Wolf Bachofner zusammen. Von 2005 – 2013 spielte die Band gemeinsam mit Robert Meyer das Stück „Tannhäuser in 80 Minuten“ an der Volksoper oder am Burgtheater. Dieses Stück wurde auch auf DVD aufgenommen und vermarktet.

Seit ’07 ist die Gruppe fester Bestandteil der Festivals in Litschau und konnten dadurch in 25 Ländern ihre Musik vorstellen. Darunter befanden sich vier Südamerika Tourneen, Konzerte in Nordamerika und diverse Auftritte in Russland, China, Japan und natürlich Europa.

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht